KLASSISCHE RADKREUZFAHRT PASSAU - BELGRAD - WIEN

Reisen Sie durch 3 Nationalparks in die Weiten Ungarns und der Wojwodina auf den schönsten Abschnitten des Europaradwegs Nr.6 in die „Weiße Stadt“ Belgrad. Von der Festung reicht der Blick auf die Savemündung. Viel unerwartet Schönes liegt am zu 95 % autofreien Radweg. Für Ihre Tagesradtouren erhalten Sie GPS-Daten bzw. eine genaue Routenbeschreibung mit Radkarte.

7 x Übernachtung

Teilkörpermassage inklusive

D, A, SK, H

Bahnan-/Abreise zubuchbar

ab € 598,-/7 x Übernachtung inklusive Vollpension, Teilkörpermassage, Routenbeschreibung und vieles mehr

 

Termine 2019

Donnerstag, 30. Mai bis Donnerstag, 6. Juni

Donnerstag, 3. Oktober bis Donnerstag, 10. Oktober

€ 40,- Frühbucherrabatt pro Person bis 31. Dezember 2018

1. Tag, Passau (20 km)
Donnerstag
- Passau (20 km): individuelle Anreise nach Passau und Ausgabe der Leihräder. Parkplatz bei umzäunten Grundstück. Einradeln am Inn-Radweg/Durchbruchstal des Inn nahe der Neuburg/Wernstein (20 km). Übernachtung im 3☼☼☼Hotel.

2. Tag, Passau - Schlögen - Linz (56 km)
Freitag - Gepäckservice und Radtour vom Hotel zum Schiff. Abfahrt der MS Primadonna um 10:30 Uhr. Kabinenbezug am Nachmittag. Mittagessen an Bord. Fahrt durch die Schlögener Schlinge bis Linz. Ankunft in Linz um 18:30 Uhr und Abfahrt um 20:00 Uhr.

3. Tag, Bratislava & Schloss Hof (33/48 km)
Samstag- Durch den Naturpark Marchmündung zum Schloss Hof. Sportliche radeln über Hainburg und Wolfsthal zurück. 20:00 Uhr Abfahrt per Schiff.

4. Tag, Budapest & Mohács (18/48 km)
Sonntag - Individuelle Stadtrundfahrt per Rad inklusive Margareteninsel (98 % autofrei). Sportliche radeln am Donau-Radweg zu 90% autofrei bis Szentendre. Grenzkontrolle an der Schengen-Außengrenzer.

5. Tag, Belgrad & Novi Sad (29 km)
Montag - Radtour zur Saveinsel; weiter zur Festung Kalemegdan, Fußgängerzone etc. Bustransfer (ca. 75 Minuten) zum Schiff in Novi Sad. "Leinen los" für die MS Primadonna um 22:00 Uhr.

6. Tag, Mohács (45 km)
Dienstag - Ankunft um 12:00 Uhr. Grenzkontrolle und Radtour durch die Außenzone desDuna-Dráva Nemzeti Park. Abfahrt Richtung Štúrovo um 18:00 Uhr.

7. Tag, Komárno (56 km)
Mittwoch - Schifffahrt durch das romantische Donauknie und entlang am Donau-Radweg über Moča ins Festungsstädtchen Komárno. Abfahrt der Primadonna um 20:00 Uhr.

8. Tag, Ausschiffung Wien
Donnerstag - Bustransfer zum Donau Touristik-Parkplatz in Passau (an ca. 13:30 Uhr). Mitnahme kundeneigener Räder kostenfrei und individuelle Heimreise.

Programmänderungen der og. Reise sind im Sinne Ihrer Sicherheit vom 1. Kapitän u.a. wegen Hochwasser,  Niederwasser oder sonstigen Fällen von HÖHERER GEWALT jederzeit möglich. Die per Schiff dann nicht fahrbaren Strecken werden per Bus OHNE wechselseitige Kosten- bzw. Rückforderungs-Möglichkeit Vorort von uns organisiert.

In der Karte finden Sie die Route der Kreuzfahrt.

Passau
Passau liegt an der Grenze zu Österreich sowie am Zusammenfluss der Flüsse Donau, Inn und Ilz und wird deshalb auch „Dreiflüssestadt“ genannt. Empfehlenswert ist ein Spaziergang durch die Passauer Altstadt, um die sehenswerten Bauwerke, wie den Passauer Dom, zu bewundern.

Schlögen
Auf halben Weg zwischen Passau und Linz liegt der Ort Schlögen mit dem Naturschauspiel der Schlögener Schlinge. Schön zu bestaunen ist die Flussschlinge auch vom Aussichtspunkt oberhalb von Schlögen. Besondere Ausblicke bieten die Burgruine Haichenbach, der „Steiner Felsen“, die „Linetshuber Aussicht“ sowie vom „Schlögener Blick“.

Linz
Die Kulturhauptstadt Europas 2009 und Creative City der UNESCO hat einiges zu bieten. Besonders Veranstaltungen wie die Linzer Klangwolke, das Brucknerfest, das Pflasterspektakel und das Ars-Electronica-Festival machen Linz so sehenswert. Aber auch das Musiktheater am Volksgarten, das 2013 eröffnet wurde, unterstreicht Linz Status als kulturelle Hochburg.

Wien
Die Walzerstadt Wien hat unzählige Sehenswürdigkeit zu bieten. Von der Schatzkammer bis zur Hofburg mit deutscher Kaiserkrone/Reichsinsignien kann so einiges entdeckt werden. Bei einem Spaziergang können die Prunkbauten der Stadt bewundert werden: u.a. der Stephansdom, Tiergarten Schönbrunn, das Belvedere, das Kunsthistorische Museum und vieles mehr.

Bratislava
Die Hauptstadt der Slowakei liegt am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn. Besonders geschichtlich ist Bratislava von zahlreichen verschiedenen Ethnien geprägt. Besonders der Besuch des Primatialpalastes mit slowakischer Nationalgalerie oder der Pressburg, eine interessante Ausstellung, ist zu empfehlen.

Komárno
Die slowakische Stadt ist die Geburtstadt von Franz Lehár, dem österreichischen Komponist ungarischer Herkunft. Unterhalb von Komarno können die Überreste des Römerlagers Kalamantia bewundert werden. Außerdem gibt es Burgen und Befestigungsanlagen zu besuchen.

Esztergom
Die in Nordungarn gelegene Stadt an der Donau liegt an der Grenze zur Slowakei. In Esztergom sollte unbedingt die Basilika besichtigt werden. Angegliedert an die Basilika ist eine Renaissance-Kapelle. Die Maria-Valeria-Brücke verbindet Esztergom mit Štúrovo.

Budapest
Die Hauptstadt Ungarns wird auch als Magyarenmetropole bezeichnet. Besonders schön ist das Burgviertel  mit der Fischerbastei und der Matthiaskirche. Nicht verpassen sollten Sie das imposante Parlament und die Staatsoper. Gern besucht wird überdies auch die große Markthalle mit interessanten Ständen. In der Nacht wird die Stadt wunderbar beleuchtet.

Mohacs

Die typische ungarische Kleinstadt ist wegen ihrer historischen Bedeutung sehenswert. Berühmt wurde Mohacs durch zwei Schlachten: das osmanische Reich gegen Ungarn und die Osmanen gegen Österreich.

Novi Sad

Die zweitgrößte Stadt Serbiens wird auch als serbisches Athen bezeichnet. 2021 wird Novi Sad zur Kulturhauptstadt Europas. Begeistern kann Novi Sad mit der großartigen Altstadt mit dem Rathaus, der Festung Peterwardein, diversen Palästen und der prächtigen Kathedrale.

Belgrad (Serbien)
Die „weiße Stadt“ Belgrad, Hauptstadt Serbiens, liegt malerisch an der Savemündung. Mit ungefähr 1,2 Millionen Einwohner ist Belgrad eine lebendige Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Der Ausblick auf der Savemündung von der Festung Kalemegdan lohnt sich. Auch durch die Fußgängerzone Belgrads mit Kathedralen und Moscheen, der prächtigen Altstadt und dem Königspalast sollte spaziert werden.

KabinenkategorieHauptsaison
2-Bett Kabine Hauptdeck ACHTERN € 598,-
2-Bett Kabine Hauptdeck € 748,-
2-Bett Kabine Oberdeck
€ 1.026,-
2-Bett Kabine Promenadendeck € 1.076,-

Preise bei Buchung über unser Online-Formular.
Bei telefonischer/schriftlicher Buchung Zuschlag € 10,-/Person auf alle Preise.

LEISTUNGEN

    • 1 x Übernachtung/Halbpension in Passau (3☼☼☼Hotel)
    • Radkreuzfahrt Passau - Belgrad - Wien mit 6 x Vollpension in der gebuchten Doppelkabine Dusche/WC
    • sämtliche Passagier- & Hafengebühren
    • 1 x Teilkörpermassage (20 Minuten) und 1 x Hydrojetmassage (15 Minuten) pro Hauptdeck-Kabine
    • Bordreiseleitung und täglich persönliche Routeninformationen
    • ausführliche Routenbeschreibung, Radkarte und GPS-Daten
    • Bustransfer Belgrad - Novi Sad (75 Busminuten)
    • Parkplatz Passau auf umzäuntem Privatgrundstück
    • Bustransfer Wien - Passau ab Schiff zum geparkten
      Auto in Passau (kundeneigenes Rad)
    • Die Mitnahme Ihres eigenen Rades ab Schiff ist gratis, erfolgt aber mit Haftungseinschränkung: für den Transport Land - Lager am Schiff - Land und die Aufbewahrung kann keine Haftung bzgl. Beschädigungen übernommen werden.
    Zuschläge Einzelbelegung in Doppelkabine in % auf Grundpreis

    Hauptdeck ACHTERN
    (aufklappbare Stockbetten)

    + 0 - 25 % Aufschlag

    Hauptdeck
    (aufklappbare Stockbetten)
    + 50 % Aufschlag
    Ober- & Promenadendeck+ 75 % Aufschlag
    AufpreisPreis pro Person

    Leihrad mit 7 oder 24 Gängen inklusive Satteltasche

    E-Bike TOP-Qualität (Kalkhoff oder KTM)

    Getränkepaket
    (alkoholfreie Getränke, Kaffee/Tee, Moselsekt,
    Qualitätsweine, Bier

    + € 68,-

    + € 150,-

    + € 144,-

      Reise buchen

      Fragen zur Reise

      Weiterempfehlen

      PDF der Reise

      Ihr Ansprechpartner

      Julia Beyer
      Tel: (+43) 0732-2080-5002
      E-Mail senden
      Rückruf anfordern